Was ist eine Diözesankonferenz?

Die Diözesankonferenz (DiKo) ist das höchste beschlussfassende Gremium der Kolpingjugend im Diözesanverband Paderborn. Sie findet mindest einmal im Jahr statt. 

Auf der Diözesankonferenz werden alle die Kolpingjugend betreffenden Angelegenheiten beraten und beschlossen. Das können Schwerpunkte der verbandlichen Arbeit sowie aktuelle Themen und Anliegen der Kolpingjugend sein.

Dazu treffen sich die Vertreter/innen der örtlichen Kolpingjugenden, die Bezirksleitungen, die Diözesanleitung und weitere Gäste aus dem Diözesanverband.

Stimmrecht haben:

  • je 2 gewählte Delegierte der Kolpingjugend je Kolpingsfamilie
  • je 2 gewählte Mitglieder der Bezirksleitung

Das Stimmrecht ist an die Mitgliedschaft im Kolpingwerk Deutschland gebunden. Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung im Jugendreferat der Kolpingjugend DV Paderborn unerlässlich. 

Auch Wahlen sind fester Bestandteil von Diözesankonferenzen. Die Delegierten wählen die Mitglieder der Diözesanleitung und die Mitglieder der diözesanen Arbeitskreise. Die Diözesanleitung führt die Kolpingjugend auf Diözesanebene, die Mitglieder der Arbeitskreise engagieren sich zu ausgesuchten Anliegen auf Diözesanebene. Die Diözesanleitung und die Arbeitskreise legen über ihre Tätigkeiten in jedem Jahr in einem Rechenschaftbericht dar. Dieser wird auf der Diözesankonferenz vorgestellt.  

Auch eure Anliegen, Wünsche und Ideen können in die Arbeit des Diözesanverbandes einfließen. Ihr könnt eigene Fragen und Anliegen zur Beratung auf die Tagesordnung setzen lassen. Diese bitte ebenfalls vorab im Jugendreferat melden.    

Neben Beratung, Beschlussfassung und Wahl steht aber auch der gegenseitige Austausch zwischen den Ortsgruppen im Vordergrund. Nutzt die Möglichkeit euch zu vernetzen und gemeinsame Aktionen umzusetzen.




Die nächste Diko:
4.5.2019 | Hamm | 9-18 Uhr