„Chancen geben – Jugend will Verantwortung“

Gesprächsabend mit Gästen aus Lateinamerika

In Kooperation mit dem Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat und dem Erzbistum Paderborn laden wir euch zum lockeren Gesprächsabend mit Gästen aus Lateinamerika ein. 

Gemeinsam wollen wir über die Herausforderungen junger Menschen heute und ihre Strategien und Ressourcen diese anzugehen sprechen. Dabei soll im Besonderen auf die Bedeutung globaler Solidarität eingegangen werden. Als GesprächspartnerInnen stehen Regina Leão und Suanny Martins aus Brasilien sowie Rufino Rodríguez aus Honduras zur Verfügung. 

Ort:

Meinwerk-Café der Kolpingjugend St. Meinolf & St. Hedwig Bielefeld 
Bischof-Meinwerk-Haus
Hillegosserstr. 26 | 33719 Bielefeld

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Über die ReferentInnen

Suanny Martins arbeitet in einem Zentrum zum Schutz von Kinder- und Jugendrechten in der Favela Acari an der nördlichen Peripherie von Rio de Janeiro. Sie studiert "Soziale Arbeit" und wird von ihren Erfahrungen berichten.

Regina Leão setzt sich für die Rechte Schwarzer Jugendliche ein, die Diskriminierung und Gewalt erfahren haben. Sie arbeitet in der Favela do Fubá, im Westen von Rio für ein Jugendzentrum, das Freizeitgestaltung und Bildungsarbeit anbietet. 

Rufino Rodríguez ist der Nationalsekretär des Kolpingwerkes Honduras und Mitglied des Generalvorstandes von Kolping International. Er beschäftigt sich in Honduras mit den Themen Einkommensarmut, Migration, Jugendarbeitslosigkeit, Gewalt und Genderungleichheit und hat dabei insbesondere junge Menschen im Blick.

Startdatum
26.11.2018 - 19:00
Enddatum