Diözesankonferenz der Kolpingjugend in Detmold

Verabschiedung von Victoria Valentin

Bilder: Jacob Bergelt

Die zweite Diözesankonferenz der Kolpingjugend Diözesanverband Paderborn tagte vom 08.-10. November 2019 in der Jugendbildungsstätte Kupferberg in Detmold.

Nach der Begrüßung folgten am Freitagabend die ersten Informationen zu einem neuen Verbandsspiel, das im Mai 2020 starten soll und die Kolpingjugend über ein Jahr begleiten wird. Der Abend klang dann in gemütlicher Atmosphäre aus und bot Gelegenheit zum Austausch untereinander.

Am Samstag widmete sich die Diözesankonferenz in einem Studienteil dem Thema Interkulturalität, das durch die Projekte Klimadialoge und COFFEE und die Süd-Nord-Freiwilligen Ana, Dayán und Thania innerhalb der Kolpingjugend DV Paderborn deutlich an Bedeutung gewonnen hat. Im Studienteil wurden mit den Teilnehmenden Ideen und Methoden durchgeführt, die auch in der Arbeit der Kolpingjugenden vor Ort anwendbar sind.  Anschließend galt die ganze Aufmerksamkeit der Besprechung des Jahresberichts 2018/2019.

Am Abend wurde dann die ehemalige Diözesanleiterin Victoria Valentin verabschiedet. An verschiedenen Stationen musste sich Vici mit Hilfe und Gegenwehr des Publikums ihren Preis erspielen. An dieser Stelle gilt der Dank noch einmal Vici für die tolle Zeit mit ihr in der Diözesanleitung und ihrer großartige Arbeit, aber auch dem Vorbereitungsteam, das der Verabschiedung einen tollen Rahmen gegeben hat.

Am Sonntag ging es nach einem Gottesdienst mit Diözesanpräses Sebastian Schulz über zu den letzten Tagesordnungspunkten Wahlen und Anträgen. Beschlossen wurde unter anderem, dass eine weitere Veranstaltung für alle Jugendlichen und Jungen Erwachsenen der Kolpingjugend DV Paderborn in 2020 stattfinden wird.